Wildkräuter sollte man so oft es geht in der Ernährung unterbringen. Sie sind Nährstoffwunder und – Überraschung – kostenfrei zu sammeln. So kann man sich super leckere und ratzfatz zubereitete Gerichte ganz schnell zaubern. Mein absolutes Lieblingswildgemüse ist die Brennnessel. Sie hat alles, was ein grünes Lebensmittel so haben soll: Vitamine, Mineralstoffe (Achtung Veganer: hier bekommt ihr Eisen und Calcium!) und pflanzliches Protein in beachtenswerten Mengen. Sie wuchert fast überall in rauen Mengen und das vom frühen Frühjahr bis in den späten Herbst hinein.

Und die wilde Küche muss auch gar nicht anspruchsvoll sein. Dass sich jeder ganz fix ein tolles Wildkräutergericht zaubern kann, dass beweist das folgende Gericht: ein Brennnessel – Rauke – Cremesüppchen.

Das Tolle ist ja: Gleichzeitig mit der Kürbis -Saison beginnt die Warme Suppe-Saison. Und ich finde, einem Kürbis kann fast nichts besseres passieren, als zu einer cremigen, wärmenden, gesunden Kürbis – Suppe verwandelt zu werden. Wenn die Suppe dann auch noch andere Lieblingszutaten wie frischen Orangensaft, duftenden Zimt und fruchtig-rauchiges Piment D’Espelette enthält, muss man mich mit sanfter Gewalt davon abhalten, jeden Tag das Gleiche zu kochen. Den Rest des Jahres könnte ich durchaus von dieser fruchtigen, cremigen, wärmenden…ich wiederhole mich, oder? Ich bin aber auch verliebt in dieses Süppchen mit der karamellisierten Tofueinlage. Ich glaub ich muss gleich mal den Topf auskratzen. Deshalb hier ganz schnell das Rezept für euch!

 

dsc04612

Continue reading “Sonnengeküsste Kürbis -Suppe”