Wildkräuter sollte man so oft es geht in der Ernährung unterbringen. Sie sind Nährstoffwunder und – Überraschung – kostenfrei zu sammeln. So kann man sich super leckere und ratzfatz zubereitete Gerichte ganz schnell zaubern. Mein absolutes Lieblingswildgemüse ist die Brennnessel. Sie hat alles, was ein grünes Lebensmittel so haben soll: Vitamine, Mineralstoffe (Achtung Veganer: hier bekommt ihr Eisen und Calcium!) und pflanzliches Protein in beachtenswerten Mengen. Sie wuchert fast überall in rauen Mengen und das vom frühen Frühjahr bis in den späten Herbst hinein.

Und die wilde Küche muss auch gar nicht anspruchsvoll sein. Dass sich jeder ganz fix ein tolles Wildkräutergericht zaubern kann, dass beweist das folgende Gericht: ein Brennnessel – Rauke – Cremesüppchen.

Das Brennnessel – Rucola – Cremesüppchen ist ganz schnell gekocht. Du müsstest natürlich nur vorher die Wildkräuter sammeln, aber das soll dich nicht aufhalten, denn Wildkräutersammeln und damit automatisch Zeit an der frischen Luft, tut deinem Kopf, deinem Geist und deinem Körper äußerst gut.

Solltest du bisher wenig Übung im Wildkräuter sammeln haben, so beachte bitte die Hinweise zum Sammeln von Wildkräutern und schau auch mal bei den Tipps zum Brennnessel sammeln vorbei.

Zutaten (für ca. 4 volle Schälchen Suppe):

  • 2 Händevoll Brennnesseln
  • 1 Handvoll Rauke (auch bekannt als Rucola)
  • optional 1 Handvoll Spitzwegerich
  • 1 kleine Zwiebel
  • Butteröl
  • ein Kohlrabi
  • Wasser
  • 250ml Hafersahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zunächst würfelst du die Zwiebel und garst diese in etwas Butteröl in einem Topf bis sie glasig ist. In dieser Zeit kannst du fix die Wildkräuter abbrausen. Dann kommen die sauberen Kräuter und der ebenfalls bereits gewürfelte Kohlrabi mit in den Topf und darüber soviel Wasser, dass alles gut bedeckt ist. Das lässt du nun etwas köcheln bis der Kohlrabi gar ist. Jetzt kannst du die Sahne dazugeben und dann ein, zwei Runden mit dem Zauberstab durch den Topf drehen. Und zwar so lange, bis du eine wunderschön einheitlich grüne, stückenfreie Cremesuppe erhältst. Zu guter Letzt nur noch mit den Gewürzen abschmecken und das war es dann auch schon. Easy, oder?

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>