Ich finde es großartig, dass dich der Knoblauch so sehr interessiert, dass du dich nach Teil 1 und Teil 2 der Portraitreihe „Knoblauch, Allium sativum“ nun auch noch in den dritten Teil stürzt. Diesmal wollen wir lernen, wie man den Knoblauch am besten im Garten, auf dem Balkon oder auf der Terrasse anbauen kann. Und letztendlich möchten wir unseren selbstgeernteten (oder selbstgekauften) Knoblauch natürlich auch verwenden.

Continue reading „Knoblauch, Allium sativum – Anbau und Verwendung“

 

Im ersten Teil der Portraitreihe „Knoblauch, Allium sativum Knoblauch“ haben wir den Knoblauch botanisch eingeordnet, einen Blick in den historischen Werdegang des Allium sativums geworfen und uns spannende Mythen erzählt. Doch Mythen hin oder her, klar ist, dass der Knoblauch und sein Geruch die Gemüter erhitzt.

Bild: pixabay.de

Continue reading „Knoblauch, Allium sativum – Inhaltsstoffe und Heilwirkung“

„Was des einen Freud, das des anderen Leid“

Nie passte ein Sinnspruch besser auf ein…Gemüse? Gewürz? Heilkraut? Ja, was ist er denn nun eigentlich, der liebe Knoblauch? Denn vereinen tut er die Eigenschaften von allen diesen Begrifflichkeiten. Lasst uns also mit einem Blick auf die botanischen Fakten zum Knoblauch beginnen.

Continue reading „Knoblauch, Allium sativum – Botanik und Mythen“

Da hat man nun also den Garten voll mit tollen Knollen, Rüben, Früchten, Beeren und dann muss man die aber auch möglichst zeitnah verbrauchen. Oder konservieren durch Einkochen, Einlegen, Einfrieren. Ja, genau, oder einlagern, also irgendwo geschützt vor Kälte, Wärme, Schimmel und Druck aufbewaren.

Gut. Die Theorie sitzt also. Nur an der Umsetzung hapert es dank Zeitmangel, Siebgedächtnis oder Platzmangel dann doch noch. Und deshalb habe ich kurz vor Silvester ein paar gummiartige, schrumpelige Rote Beten in den Tiefen des Vorratsschrankes gefunden. Für einen knackigen, frischen Salat eignen die sich ja nun leider nicht mehr, also was damit anstellen?

 

dsc05303

Continue reading „Rote Bete – Hummus“