Specials

Special: Last-Minute Halloween Teil 1

Melanie469 Leser

 

„Krötenschleim und Spinnenbein,

wir sind kleine Geisterlein,

wir lassen uns nicht haschen

und wollen was zu naschen!“

(Teil 2 findet ihr hier)

dsc04439

 

31.Oktober in einer Großstadtwohnung. Ein Abend wie jeder andere. War irgendwas?

Szenenwechsel.

31.Oktober in einem Einfamilienhaus in einer kinderreichen Vorstadtsiedlung. Geister, Hexen, Vampire, Dinosaurier und Eisköniginnen soweit das Auge reicht. Tja, und nun versuch mal deine eigenen Kinder davon zu überzeugen, dass Süßigkeiten erbetteln so überhaupt nicht dein Ding ist. Also gut, in den sauren Apfel gebissen, die Kinder verkleidet und ab auf die Straße. Mit langem miesepetrigen -grausigen! – Gesicht.

Aber, die Gärten sind ja so schön dekoriert? Die Leute in den Häusern sind voll nett und freuen sich sogar über die gruseligen Monsterlein. Und eigentlich ist es gar nicht so schlimm. Macht eigentlich sogar etwas Spaß. Könnte man nicht im nächsten Jahr…Halloween…ich meine, nur vielleicht…in ganz kleinem Rahmen…

Gesagt, getan. Wir haben eine befreundete Familie eingeladen und das Esszimmer dekoriert. Das Buffet war schnell und einfach hergerichtet und wir konnten uns gemütlich um die Feuerschale in der Einfahrt kuscheln. Großen Spaß hat es gemacht! Deshalb gibt es bei uns jetzt jedes Jahr wenigstens ein kleines, aber gruselig dekoriertes Halloween-Buffet. Die Kinder lieben es!

dsc04415

Süßes, sonst gibt’s Saures

Ich möchte natürlich gern vegane Süßigkeiten an die Nachbarskinder verteilen. Aber ich möchte auch kein Vermögen dafür hergeben. Daher hier eine Liste von im Supermarkt erhältlichen Süßigkeiten, die aus Versehen vegan sind und sich für Halloween eignen (die Zutatenlisten dieser Süßigkeiten sind vegan, es liegen aber teilweise nicht ausreichend Informationen über den Herstellungsprozess vor! Ob das ausreicht, entscheidet jeder selber):

  • Nimm2 Soft
  • Mamba
  • Oreo Kekse
  • PEZ Dragees
  • Brausepulver, Brausebrocken
  • Chupa Chups, bei anderen Lollies auf E120 (Echtes Karmin) achten
  • Manner Neapolitaner Mini

Tatsächlich richtig gut kommen auch Mandarinen mit aufgemalten Kürbisgesichtern oder anderen Gruselmotiven an. Außerdem kann man die vorher toll mit den Kindern bemalen.

Noch ein Tipp: Wenn ihr gerne den Halloween-Spaß mitmacht, dann macht es den Kids doch einfacher euch zu finden. Ihr könnt z.B. einen leuchtenden Kürbis auf euren Briefkasten stellen oder eure Eingangspforte mit Lichtern dekorieren.

dsc04491

Dekorieren für Faule

Deko muss schon irgendwie sein. Aber so Halloween verrückt bin ich dann doch noch nicht, dass ich Leichen aus Plastiksäcken baue oder das Haus in einen Schlachthof verwandle. Deshalb mein Lieblingsutensil: Spinnwebennetze mit Plastikspinnen. Mit einer Packung kann man das halbe Haus dekorieren und sie lassen sich schnell aufhängen und noch schneller wieder abnehmen. Überdies kann man sie jedes Jahr wiederverwenden und die Wirkung ist großartig schaurig. Die Kinder freuen sich jedes Mal drüber.

Dazu kommen dann noch ein paar bemalte Mandarinen, Kerzen und Teelichter. Und das reicht mir. Das Essen ist meiner Meinung nach dekorativ genug. Klar, Servietten und Geschirr mit Halloween-Motiven machen sich ebenfalls ganz toll.

dsc04412

 

Das Buffet ist schnell und einfach hergerichtet. Aus diesem Grund verwende ich auch einige Fertiggerichte. Die Rezepte sind sehr sehr einfach, damit auch die kleineren Kinder schon mitkochen können. Also erwartet keine kulinarischen Höhepunkte, sondern ein optisch besonderes und ganz fix gezaubertes Grusel-Abendessen!

Schimmliges Brot

Zutaten:

Easypeasy und eklig-schön: Man nehme ein Baguettebrot und schneide es in Scheiben. Mit einem Backpinsel ganz vorsichtig am besten vom Deckel des Farbtöpfchens eine winzige Menge Lebensmittelfarbe aufnehmen. Diese dann auf die Brotscheiben streichen, sodass der Eindruck von schimmligen Stellen erweckt wird. Fertig und gesundheitlich unbedenklich!

dsc04404


dsc04413

Amélies Madige Blutsuppe

Die Zubereitung dieser Suppe sollte sich meine 13-jährige Schwester überlegen. Das hat sie spitze gemacht und heraus kam eine leckere und einfache Tomatensuppe, deren Zutaten beinahe jeder schon im Schrank stehen hat.

Zutaten:

  • 700 g Tomatenpassata
  • 100 g Tomatensaft
  • 2 große Knoblauchzehen
  • 2 große Zwiebeln
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Thymian, Rosmarin, Petersilie, frisches Basilikum
  • Reis

Zwiebeln und Knoblauch würfeln und mit dem Olivenöl in einem großen Topf glasig dünsten. In der Zwischenzeit Reis aufsetzen. Passata, Tomatensaft und Brühe zum Zwiebel-Knoblauch-Mix gießen und 20 min köcheln lassen. Mit den Gewürzen abschmecken. Kurz vor dem Pürieren das frische Basilikum dazugeben und dann möglichst homogen pürieren. Den fertigen bissfesten Reis vor dem Servieren vorsichtig in die Suppe einlegen.

dsc04352

Mehr in Teil 2 des Halloween-Specials

Noch mehr Rezepte für das Halloween-Buffet findet ihr im 2. Teil des Specials. Dort könnt ihr euch über Gegrillte Glubschaugen, Fliegenpilze, Kürbiskotze, Pizza-Mumien und Fleischfressende Pflanzen freuen! Klingt doch lecker, oder? Ich sehe euch dort!

Kommentar verfassen